Ulmer-Haus

Das 1979 erbaute Gemeindezentrum der Evang.-Luth. Kirchengemeinde wurde nach dem Reformator Johann Conrad Ulmer benannt, der von 1544 bis 1566 in Lohr wirkte. In unserem Archiv finden Sie Erinnerungen an die Einweihung des Ulmer-Hauses im Jahre 1979, sowie an das 20-jährige Jubiläum / 1998: 

 

Der Saal im Obergeschoss (Aufzug und barrierefreier Zugang vorhanden) umfasst 100 qm und dient für kirchengemeindliche und dekanatliche Veranstaltungen.
Im Untergeschoss befindet sich ein großzügiger Jugendbereich mit Atrium und zwei Gruppenräumen, sowie eine Teeküche.


Im Ulmer-Haus sind weiter das Pfarrbüro, die Dekanatsbüros sowie die Büros des Dekanatsjugendreferenten und des Dekanatskantors untergebracht.


Der Ulmer-Saal oder der Jugendbereich (Atrium) kann für nichtgemeindliche Veranstaltungen oder von Privatpersonen angemietet werden.
Hier finden Sie die Hausordnung und den Mietvertrag: