Orgelerweiterung

Projekt „ORGELTÖNE“

Fast am Ziel! Durch eine Fülle von Spenden, übernommenen Pfeifenpatenschaften, verkauften CDs und bereits zugesagten kommunalen Zuschüssen ist die Finanzierung zum größeren Teil gesichert. Danke! Nur noch rd. 5.500,- € sind offen: dann kann das Projekt wie geplant Anfang 2022 abgeschlossen werden. Wir sind zuversichtlich, den fehlenden Betrag noch aufbringen zu können. Freuen Sie sich auf die neuen Klänge. Im Sommer hat Dekanatskantor Mark Genzel einiges vor - sprechen Sie ihn gerne an. 

2021_OrgeltöneÜbersicht
Bildrechte: C. Esgen

 

Orgelerweiterung, sowie klangliche und technische Modifikationen in drei Phasen:

Phase I: Einbau zweier neuer Register (Oboe 8' und Trompete 8' ) und Umbau einiger vorhandener Register mit Anpassungsarbeiten und Intonation 13.500 €

Phase II: Einbau von Sub- und Superoktavkoppeln mit Steuerung und Anpassungsarbeiten an Setzeranlage und Schwellsteuerung 10.500 €

Phase III: Erweiterung des Schwellwerkgehäuses, elektrisch angesteuerte Einzeltonladen, Einbau zweier weiterer Register (Salicional 8' und Schwebung 8' ) mit Anpassungsarbeiten 15.000 €

Ende März konnte bereits die erste Phase der Orgelerweiterung umgesetzt werden - u.a. der Einbau des Trompetenregisters. Herzlichen Dank an alle Spender/-innen! Weitere Orgelpfeifen warten noch auf Musikbegeisterte...

 

Sie möchten helfen? Das geht ganz einfach - unter "Fördern und Spenden" finden Sie weitere Infos, ebenso in diesem Flyer: 

 

 

 

Einen zusätzlichen Überblick der Spendemöglichkeiten sehen Sie hier: